Home / Glossary Item / Akupunktur

Akupunktur

Akupunktur

siehe auch:
– manuelle Akupunktur
– elektrische Akupunktur
– Laser-Akupunktur
– Ohr-Injektionstherapie

Ansatzebene: Energie

Akupunktur ist eine uralte Heilkunst, die bereits vor über 2000 Jahren in China angewandt wurde.
Dabei werden mit dem Druckimpuls von in die Körperoberfläche eingebrachten Nadeln gezielt bestimmte Energiebahnen (Meridiane) aktiviert, damit Energieblockaden überwunden werden und die energetische Versorgung bestimmter Organe und Organsystem wiederhergestellt wird.
In Europa findet diese Therapieform der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) auch zunehmend Anwendung bei der Sucht-Behandlung, speziell bei der sogenannten Raucherentwöhnung.

Akupunktur-Behandlung
Für die Raucherentwöhnung wählt man eine beruhigend wirkende Akupunktur. Genauso wie bei anderen Suchterkrankungen (Nikotinsucht) setzt man bevorzugt die Ohrakupunktur ein. Es werden feine Nadeln verwendet, die beim Einstich nur wenig und später überhaupt nicht mehr zu spüren sind.
Kombinieren kann man die Ohrakupunktur mit der Körperakupunktur. Punkte, die auf Lunge, Magen und Psyche wirken, unterstützen die Ohrakupunktur.

Es kann manuell oder elektrisch stimuliert werden. Es können auch Dauernadeln eingesetzt werden, die bis zu einer Woche am Raucher belassen werden.
Weitere Varianten der Akupunktur-Behandlung sind die Laserakupunktur oder die Ohrinjektionstherapie, wo gezielt Injektionen in Meridiane verabreicht werden.

Wirkung der Raucher-Akupunktur
Eines der Hauptprobleme, wenn das Rauchen eingestellt wurde, ist der Entzug von Nikotin, der ausgeprägte körperliche und psychische Begleitsymptome mit sich bringen kann. Diese sind häufig der Grund, warum das Rauchen fortgesetzt wird. Die Akupunktur beeinflußt positiv den Prozeß der Raucherentwöhnung, indem sie Entzugssymptome lindert, den Körper vegetativ stabilisiert, die Suchtintensität senkt, weil das Verlangen nach dem Suchtstoff Nikotin gemindert wird.
Laser-Therapie ist effektiver als die manuelle Akupunktur, weil der Körper die Energie des Lichtes aufnimmt und eine längere Endorphin Versorgung gewährleistet.
Ein dauerhafte Rauchfreiheit läßt sich leichter erreichen, wenn eine Akupunktur-Behandlung zum Rauchstopp mit anderen Maßnahmen bzw. Therapie (z.B. Hypnose) erweitert wird, die sich zusätzlich auf die Überwindung des Raucherverhaltens und um die Rückfallvorbeugung richten.

Bei der Nikotinentwöhnung mit Akupunktur werden gute Erfolge erzielt. Mit zunehmendem Vertrauen in die Raucherakupunktur als erfolgreiche Methode der Raucherentwöhnung steigt die Erfolgsrate (wie bei anderen Methoden auch).
Für den langfristigen Erfolg fehlen der Akupunktur jedoch Hilfen gegen Rückfall-Gefahren. Das bedeutet, daß durch Akupunktur die Suchtmuster des Rauchers nicht dauerhaft gelöscht werden. Rückfälle lassen sich deutlich verringern durch Kombination der Akupunktur mit Verhaltenstherapie, bei der der Raucher geeignete Selbstkontrollmechanismen erlernt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!